Wiener Flötenwerkstatt

Jetzt geöffnet

Flöten für Solisten und alle, die es werden wollen!

Handgearbeitete Silberflöten (Rohr und Mechanik Vollsilber) werden hauptsächlich in 3 verschiedenen Bauarten angeboten:

  • Die leichteste (und meist auch preisgünstigste) Bauart hat folgende Merkmale: Zylindrische Schrauben, Stellschrauben, gezogene Kamine, keine Spitzdeckel.
  • Die nächste Stufe hat folgende Ausstattung: Mit konischen Schrauben, ohne Stellschrauben, gezogene Kaminen, ohne Spitzdeckel.
  • Die schwerste Ausführung hat neben den in Punkt 2 angeführten Ausstattungsmerkmalen gelötete Kamine. Dadurch wird nicht nur das Gewicht der Flöte erhöht sondern auch das Schwingungsverhalten wesentlich beeinflusst.

Bei Goldflöten findet man neben verschieden karätigen Goldrohren auch viele unterschiedliche Kombinationen von Metallen (Silber und Gold). Zum Beispiel Silbermechanik und Goldrohr, oder bei 18K und 24K Goldflöten Mechaniken, die weniger Gold enthalten (14K, 9K).

Als Besonderheit gibt es vergoldete oder platinierte Silberflöten. In einem galvanischen Verfahren wird eine Gold- oder Platinschicht aufgebracht, was bewirkt, das die Eigenschaften von Silber mit den speziellen Charakteren von Gold oder Platin angereichert werden.

Service-Pack für Profi-Querflöte

Bei Kauf  jeder Profiquerflöte gratis dabei!